< Excel - Inventur

Startseite

Excel - Mischungsverhältnisse bearbeiten

Oft muss ein Rohstoff aus verschiedenen Grundstoffen zusammen gemischt werden.
Was kostet denn nun die fertige Mischung?
Unten ist eine Abbildung eines kleinen Programms, das man sich ganz einfach und schnell zusammenbauen kann, und das den Endpreis der Mischung anzeigt.

Sie können ganz einfach mit verschiedenen Mischungsverhältnissen herumprobieren und dann schauen, wie sich der Preis ändert.
Die Materialeigenschaften und die Reaktionen Ihrer Kunden kann man aus der Tabelle aber nicht ablesen, setzen Sie deshalb nicht zu viel von der "Schlimmen Ware" ein!

Und so geht es:
Tragen Sie Ihre eigenen Produktbezeichnungen in die linke Spalte ein, und füllen die oberste Zeile wie im Bild aus. Ergänzen Sie Ihre Rohstoffpreise in Spalte C, in diesem Fall in €-Cent.

Klicken Sie doppelt auf Zelle D 4, schreiben Sie ein "="-Zeichen in diese Zelle, klicken Sie dann auf Zelle B 4, schreiben ein " * " (wir müssen B 4 mit C 4 multiplizieren), klicken Sie dann auf Zelle C 4, setzen Sie den Cursor in Zelle D 4 ans Ende (hinter C4) und tippen " *0,01" .
Und dann drücken Sie [ENTER].
Die 0,01 dient zur Rausrechnung der Prozentzahlen.

Fassen Sie die Zelle D 4 mit der linken Maustaste an der rechten unteren Ecke, (der Cursor wird zum Kreuz) und ziehen sie mit gedrückter Taste bis Zeile 9 inklusive.
Dadurch haben wir die Berechnung von Zelle D 4 auf die untenstehenden Zellen übertragen.

In Zelle D 13 tippen Sie ein: =summe(
Dann klicken Sie links in Zelle D 4, lassen die Taste gedrückt und ziehen bis D 11 runter.
Dann [ENTER] drücken.
Dadurch sagen Sie dem Programm, dass Sie diese Werte addiert haben möchten.

So, nun haben wir herausgefunden, dass unsere seltsame Mischung aus dem Beispiel im Endzustand 58,08 €-Cent kostet. Masseinheiten können Sie gerne einsetzen.
Wenn Sie Ihre eigenen Rohstoffe und Preise einsetzen, achten Sie auf die Größenordnungen und die Masseinheiten. Evtl. müssen Sie noch den Faktor 0,01, den wir oben eingesetzt haben, korrigieren.
Mit dem richtigen Faktor können Sie aus Rohstoffpreisen, die in Doppelzentnern berechnet werden, einen Mischungspreis in Feinunzen erhalten.

In Zeile 11 steht noch "Kontrollsumme". Hier wird die Summe der Prozente aus Spalte B errechnet. Das richten Sie genauso ein wie die Summe in Spalte D.
Wenn hier nicht "100" steht, sollten Sie unbedingt das Mischungsverhältnis ändern.
Man kann diese Kontrolle auch eleganter - und komplizierter - ausführen, aber für den Anfang ist es ein ganz einfaches und praktisches Mittel.
So kann man auch prima mit verschiedenen Mischungsverhältnissen herumprobieren und dann schauen, wie sich der Preis ändert.
Die Reaktionen Ihrer Kunden kann man aus der Tabelle aber nicht ablesen, setzen Sie deshalb zu viel "Würgware" ein.